• Slide 1
  • Slide 2
  • Slide 3
  • Slide 4
  • Slide 5

Track and Trace Einführungsrichtlinie

Mit der Verabschiedung der Richtlinien 2008/43/EG zur Einführung eines Verfahrenen zur Kennzeichnung und Rückverfolgung von Explosivstoffen für zivile Zwecke hat die Europäische Union ein System zur eindeutigen Kennzeichnung von Explosivstoffen verabschiedet, um eine ständige Rückverfolgung von Explosivstoffen zu ermöglichen. Ausgeschlossen von dieser Richtlinie sind unverpackte Explosivstoffe die in Pumpfahrzeugen transportiert und direkt in das Bohrloch geladen werden.

Ab dem 5. April 2013 dürfen Hersteller oder Importeure nur noch solche Sprengmittel in Verkehr bringen, die nach der neuen Richtlinie gekennzeichnet sind.

Sprengmittel, welche noch nach alter Art gekennzeichnet sind und bis zum 5. April 2013 in Verkehr gebracht wurden, dürfen noch bis zum 5. April 2015 noch verwendet werden.

Ab dem 5. April 2015 ist für alle Verwender die Pflicht zur Nachweisführung gemäß der Richtlinie verbindlich vorgeschrieben.

Umsetzung und Kooperation

In Zusammenarbeit mit der Firma TTE-Europe GmbH (besser bekannt als Dresden Informatik GmbH) bieten wir Ihnen ein verlässliches und einfaches System zur Umsetzung der EU Richtlinie an. Gemeinsam stehen wir Ihnen als starker Partner zur Seite und unterstützen Sie bei der Planung bis hin zur Implementierung des Systems. Gern gehen wir dabei auf ihre speziellen Wünsche ein. Weitere Informationen zum Thema Track & Trace und der Umsetzung bei Maxam finden Sie in unserem Flyer, welcher für Sie zum Download bereit steht.

Für spezielle Fragen schreiben Sie uns eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kontaktieren Sie uns direkt per Telefon unter 03591-357-417.

Download Flyer: Tracking & Tracing von Explosivstoffen

 

Rechtliches

Kontakt

Maxam Deutschland GmbH
OT Schlungwitz
Gnaschwitzer Straße 4
02692 Doberschau - Gaußig
info-maxam-deutschland@maxam.net